Warum wir auf Vue.js setzen

Autor*in: Oliver Topp

29.05.2019

Welche Gründe sprechen für Vue.js als JavaScript-Framework? Wir haben die wichtigsten Aspekte zusammengefasst: Popularität, Modularität und Flexibilität sowie die flache Lernkurve sind nur einige davon.

Der technologische Wandel und die stetigen Fortschritte in sämtlichen Bereichen der Webentwicklung sind faszinierend und überwältigend zugleich. Durch diese kontinuierliche Veränderung müssen wir unsere eingesetzten Werkzeuge regelmäßig überprüfen. Somit stellte sich Anfang des Jahres bei uns im Unternehmen die Frage, ob und wenn ja welches moderne JavaScript-Framework wir in unseren Technologie-Stack aufnehmen. Der Markt an Open Source Libraries für JavaScript ist groß und somit war genau zu beleuchten, welche Bibliothek unseren Anforderungen genügt. Wir haben uns im Ergebnis für Vue.js entschieden und möchten erklären, warum wir dieses Framework in das Portfolio unserer Kerntechnologien aufgenommen haben.

Popularität

Vue.js ist eines der bekanntesten JavaScript-Frameworks und wurde von Evan You, einem ehemaligen Google-Mitarbeiter, im Jahr 2014 entwickelt. Seitdem steigt die Popularität dieses Frameworks unentwegt. Mittlerweile hat Vue.js den Status des Geheimtipps verlassen und ist nicht nur eines der beliebtesten MVVM-Frameworks unter Entwicklern sondern auch große Open-Source-Projekte wie z.B. Shopware setzen Vue.js ein. Ein Grund mehr für uns, einen weiteren Blick zu riskieren.

Modularer und schlanker Aufbau

Vue.js ist modular aufgebaut. Das bedeutet, dass wir erst einmal nur die grundsätzlichen Funktionen in der Kernbibliothek geliefert bekommen und uns erweiterte Features in zusätzlichen Modulen optional hinzuladen können. Der Vorteil liegt hier darin, dass wir die Anforderungen eines Projekts passgenau abdecken können und den Overhead somit auf ein Minimum reduzieren können. Gerade im Vergleich zu technologisch ähnlich aufgestellten Frameworks wie Angular oder React, die eher monolithisch aufgebaut sind, ist Vue.js hier klar im Vorteil zu diesen eher schwergewichtigen Konkurrenten.

Flache Lernkurve

Die hohe Zugänglichkeit und flache Lernkurve von Vue.js macht es unseren Entwicklerteams leicht, kreative Kräfte in Gang zu bringen, ohne viel Zeit damit zu verbringen, sich zuerst mit einer komplexen Architektur vertraut zu machen. Auch hier gewinnt Vue.js im Vergleich zu Mitbewerbern. Weiterhin macht es uns die offizielle Dokumentation extrem leicht, die Struktur sofort zu erfassen. Anhand von Beispielen lernt man die grundlegenden Funktionen kennen und ist innerhalb von sehr kurzer Zeit in der Lage erste Webanwendungen mit Vue.js umzusetzen.

Flexibilität

Das Framework lässt sich sehr gut in bestehenden Code integrieren. Es ist möglich, einzelne Features einer Website oder Anwendung mit Vue.js umzusetzen, ohne gleich die bestehende Architektur komplett umzustellen. So ist einerseits die sukzessive Migration einzelner Abschnitte wie auch die Umsetzung komplexer Projekte wie Single Page Applications von Beginn an möglich. Das Framework lässt uns weiterhin die Wahl, wie wir eine Applikation strukturieren oder welche weiteren Tools wir einsetzen. Zum Beispiel werden auch TypeScript oder JSX optional unterstützt.

Performance

Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Geschwindigkeit. Vue.js implementiert die Technik des Virtual DOM. Hierbei wird das eigentliche Document Object Model in einem JavaScript Objekt virtuell abgebildet. Sämtliche HTML-Manipulationen werden zuerst in dieser Instanz vorgenommen. Zeitgleich sorgt ein interner Algorithmus dafür, dass ausschließlich Änderungen und Unterschiede in den eigentlichen DOM geschrieben werden. Aufwändige Operationen im Browser Rendering werden somit optimiert und damit effektiver und schneller.

Unser Fazit

Die Entwicklung von Applikationen in Vue.js bringt Spaß und passt in den Workflow eines modernen Entwicklers. Das Framework ist einfach zu lernen aber trotzdem ausgesprochen leistungsstark und bietet durch seine Flexibilität eine sehr gute Basis für zukünftige und bestehende Projekte. Das Framework beeindruckt durch seine vergleichbar schlanke Form und seinen modularen Aufbau. Die Popularität von Vue.js wächst weiterhin und man kann davon ausgehen, dass Konkurrenten in der Kategorie der reaktiven JavaScript-Frameworks in Zukunft nicht nur eingeholt sondern sogar abgehängt werden. Wir bei wigital sind überzeugt von Vue.js und freuen uns darauf, spannende Projekte damit umzusetzen.

 Autor: Oliver Vogel


Weitere interessante Artikel

06.06.2024

Spotlight #5 | Digitale Markenführung

Marken benötigen eigene Inhalte, um sich zu profilieren und eine treue Anhängerschaft aufzubauen. Wir verraten dir, worauf es ankommt!

Artikel lesen

24.05.2024

Typografie einsetzen, um die Botschaft deiner Website zu verstärken

Schriftarten können bewusst eingesetzt werden, um die Botschaft deiner Website nach Außen zu kommunizieren. Wie du Typografie als Mittel der visuellen Kommunikation am besten nutzt, erfährst du hier!

Artikel lesen

08.05.2024

SPOTLIGHT #3 - Customer Journey

Ein ganzheitliches Konsumerlebnis über alle Touchpoints zu ermöglichen, ist daher klarer Management-Auftrag. Alles muss ineinandergreifen. Und aufs selbe Ziel hinarbeiten.

Artikel lesen

Zurück zur Übersicht